Dreichörekonzert-Sing'n'Swing

meets Popchöre "Dur und Moll" & "Zwischentöne"

Text und Bild: E.Sprenger

'Corina, was ist los, siehst Du die Gäste'?

Der Alptraum eines jeden Künstlers.

Wo sind die Konzertbesucher?


Mit Humor führten Bettina Jung und Corina Gombel durch das Programm.

'Bettina, ich fang jetzt einfach an'...

....Corina, da sind doch die Gäste'


Begrüßen durften wir unter unseren Gästen Marlis Mitteldorf, Vorsitzende des Sängerkreises Wiesbaden, Stadtrat Helmut Nehrbaß, der eine schöne und ausführliche Laudatio auf die drei Chöre hielt und das Publikum auch von Seiten der Stadt Wiesbaden auf das folgende Konzert einstimmte.


Der Pop-Chor Dur und Moll betrat als Erstes die Bühne und ließ die 'Puppen der Muppetshow gesanglich tanzen'. So mancher Besucher fühlte sich bei 'Schuld war nur der Bossa Nova' in seine Jugend zurück versetzt. Auch der 'König von Deutschland' wurde vom Publikum begeistert beklatscht.

Das nachfolgend dargebotene französische Trinklied Tourdion, das brasilianische Agua de beber sowie der Popsong 'Die Perfekte Welle', gaben dem Zuschauer einen Einblick in die enorme Repertoirebreite des Chores.


Nach 'Muppets' und 'Bossanova' kamen nun Zwischentöne auf die Bühne.

'Der Popchor Zwischentöne' ließ die Zuschauer mit seinen Gesangsdarbietungen 'Hallelujah', 'Fields of Gold', 'Price Tag' und 'You've Got a Friend' zurücklehnen und entspannt den Tönen lauschen. Zwischen den zarten Tönen, kam aber auch die andere Seite, der Zwischentöne nicht zu kurz. Mit 'Sweet Dreams' und 'Bye bye, love' heizten sie dem Publikum kräftig ein.


Nach mehreren Popsongs der vorangegangenen Chöre präsentierte Sing'n'Swing die Swingkomposition 'Ain’t Misbehavin'. Gefolgt vom 'Rinderwahn' von Max Raabe, Chorbearbeitung Carsten Gerlitz. Fast jeder kennt heute das Problem, keine Zeit, 'Nur noch kurz die Welt retten' ein Email checken. Ein Erfolgshit von Tim Benzko, Chorsatz von

Clemens Schäfer. Das schwungvolle Stück 'Those were the day' regte das Publikum mit viel

Freude zum mitklatschen, hier und da sogar zum mitschunkeln an. Jetzt wird es wieder still im Saal. Angekündigt ist 'Skyfall'. Eine besondere Herausforderung an 'Sing'n'Swing'. Das Publikum honoriert es uns mit viel Beifall.


Nach langem Zuhören kommen jetzt auch die Besucher zum Zug.

Angeleitet von Chorleiterin Karin Späth singen wir gemeinsam einen Circle Song.


Alle drei Chöre singen zusammen zwei Kanons.

Dabei werden ca. 90 Stimmen von der Chorleiterin Helga Liewald und Chorleiter

Frank Eckhardt im Wechsel dirigiert.

Sing'n'Swing, Dur& Moll und Zwischentöne bedanken sich

ganz herzlich bei ihren Chorleiterinnen Karin Späth, Helga Liewald und dem Chorleiter Frank Eckhard.

Vielen Dank für Ihren Besuch!


Mitwirkende Chöre

Am Klavier begleitet wurden Sing'n'Swing, und Zwischentöne von Elisabeth Maranca Klavierdozentin an der Musikakademie Wiesbaden, namhafte Organistin, Pianistin im kleinen Haus/Staatstheater.

 

Mit Schlaginstrumenten begleitete Sing'n'Swing Musiktherapeutin Betina Schweer durch das Konzert.

 

Die Chöre sagen Elisabeth Maranca und Betina Schweer Dankeschön !